Ein bisschen anders suchen, unter dem Meer

Kategorien: Detektory Nokta Pulse Dive

In diesem Frühjahr fragte mich meine bessere Hälfte erneut, ob ich mit ihr und meinem Sohn ans Meer fahren würde. Mehrere Jahre lang war ich von dieser ungeliebten Aktivität verschont geblieben, da ich mit meiner Großmutter und meiner Schwester hinging. Dieses Jahr konnten sie nicht kommen, und so konnte ich als Familienoberhaupt nicht zu Hause bleiben.

Meine Frau hatte bereits im Voraus Reiseziele ausgeschlossen, bei denen man Schleier tragen muss (wir sind bei der Hitze nicht selbstmordgefährdet)
und Orte, an denen sie sich seltsam drapieren und einen anständigen Menschen nachts durch Schreie vom Aussichtsturm aufwecken...

Die Wahl fiel auf Bulgarien. Keiner von uns war bisher dort, also schauen wir mal, wie es ist...

Aber die wichtigste Frage für mich war: Was werde ich dort tun? Sicher... irgendeine Art von Ausflug, ein Wasserpark im Hotel, Aktivitäten im Hotel, Schwimmen im Meer... Aber etwas fehlte... SUCHEN! Da ich die Sprache und die örtlichen Gegebenheiten nicht kannte, wagte ich es nicht, meinen Lieblings-Nox mitzunehmen, damit er nicht beschlagnahmt, kaputt gemacht oder gestohlen wird...

Dann sah ich zufällig einen Artikel hier über einen Unterwasserdetektor Nokta - Makro Pulsedive Pointer für den Einsatz beim Schnorcheln. Ich bin gerettet! Nach der Beschreibung war es einfach, nur für mich.
Zur Motivation und Einarbeitung habe ich begonnen, Videos auf YT mit dieser Art der Suche zu sehen. Es war sofort klar, dass ich als Millionär zurückkommen würde, oder zumindest mit Gold geschmückt wie Peter Z., Einheimische Experten
an den Stränden, in jedem Video konnten sie mehrere Edelmetalle in einem einzigen Tauchgang finden. Ich habe sogar meine Frau zum Narren gehalten, die schon in Panik geriet, wie wir das alles zurückbekommen würden, ob wir es wegschaffen müssten, wo wir es verstecken würden... :-D

Nach einer Vereinbarung über LP wurde mir diese wunderbare Maschine zur Goldgewinnung aus dem Meer geliehen...

Ein wenig Angst vor dem Transport blieb, aber letztendlich war es in Ordnung. Es musste als Elektronik mit einer Batterie im Bordgepäck transportiert werden. Kontrolliert, nach der Bekanntgabe, was es eigentlich ist, auf tschechischer Seite nur ein Achselzucken, in Bulgarien nur eine Frage mit einem Lächeln, wie viel Gold ich gefunden habe...

Bereits zu Hause übte ich gemäß der Anleitung die Bedienung und Einstellungen. Einfach - drei Tasten für alles.

Der erste halbstündige Tauchgang zur Prüfung war von Unsicherheit und Versagensängsten begleitet... Aber es war gut. Die Sonne schien auch nach 19 Uhr noch schön durch das Wasser, es war warm, und es waren nicht mehr viele Menschen unterwegs. Und ich habe die erste Münze gefunden... Es wird funktionieren... Für den nächsten Tag war ein ganzer Tag am Strand geplant. Am Morgen war das Meer wie ein Spiegel, noch wenig Menschen, ich würde nicht durch die Menschenmassen wandern müssen. Ich war schon eine Weile nicht mehr am Strand gewesen. Dann hatte ich die Idee, es an der Anlegestelle der Kreuzfahrtschiffe zu versuchen... die Ernte kam! Ich weiß nicht, ob die Leute am Pier Münzen verloren oder sie als Glücksbringer geworfen haben, aber sie haben mich glücklich gemacht. Die erste Suche dauerte etwa 1,5 Stunden und über zwanzig Münzen, ohne dass es eine Sauerei gab! Das erlebe ich auf dem Feld nicht... Ich gehe zurück unter Wasser zum Liegestuhl, genieße den Beifall der Familie... dann noch in der Nähe des UfersignalsIch... Ich wische den Sand mit meiner Hand weg und ein paar gelbe Drähte... Ich greife danach... GOLDENE OHRRINGE! Es ist da, das Gold liegt herum!

Mehr Schürfungen wie diese. Schwäche am Strand, vereinzelte Münzen, obwohl dort viele Leute schwammen, aber ich schätze, sie haben nichts verloren... Wieder viele Münzen am Pier. Gelegentlich haben mich einige Leute von dort aus angefeuert und gefragt, was ich gefunden habe...

Bislang ging die Suche bis zu einer maximalen Tiefe von einem Meter, die ich von der Oberfläche aus erreichen konnte. Für größere Tiefen habe ich mir zu Hause einen Stockaufsatz gebastelt und die Reichweite vergrößert :-D In größeren Tiefen gab es überraschenderweise mehr Funde als in den Untiefen. Bei einer Suche habe ich sogar das erste hier aufgezeichnete Unterwasser-DEPOT gefunden! Fünf Münzen waren offenbar aus dem Badeanzug herausgefallen, also eigentlich verstreut
:-D In größeren Tiefen war es schwieriger zu orten, ich musste eine Schaufel benutzen und konnte nur maximal drei Versuche pro Tauchgang machen. Bei den Wellen, die immer am Nachmittag entstanden, war alles noch schwieriger, weil ich von ihnen umhergewirbelt wurde. Dort, wo ich den Grund nicht mehr mit den Füßen erreichen konnte, war es unmöglich, die Spur zu verfolgen, ich wäre fast ertrunken, als die Wellen meinen Schnorchel durchnässten und mich herumschleuderten...

Mit dem Aufsatz war es möglich, den Strand wie mit einem herkömmlichen Detektor abzusuchen. Es war ein älterer Jäger aus der Gegend, tagsüber Rettungsschwimmer, mit einem noch älteren Detektor. Mein Sohn hat ein paar Münzen auf den Sonnenliegen gefunden, größere Stückelungen als ich im Meer.

Ich habe auch einen meiner Kollegen im Wasser getroffen. Ich sprach mit ihm mit meinen Händen... er fand nichts, er hatte nur einen einfachen Tracker ohne Spule, also minimale Abdeckung, fast keine Chance...
Am Ende genoss ich meinen Urlaub als Goldsucher... Wir fanden einheimische Münzen (die wir wieder in Umlauf brachten), rumänische, ukrainische, albanische, russische, Euro-Cent-Münzen, die lange gesuchte armenische und eine tschechische 20er-Münze, die mich amüsierte. Ich fand auch ein Bein biza, Unterwasser es sah aus wie Gold, so Nerven :-D

Die Reichweite der Nokta mit 14 cm Durchmesser betrug sechs Zentimeter für die kleinste Münze mit 16 mm,
mit 22 mm beachtliche elf. Mit der größeren Spule mit 20 cm Durchmesser wäre sie wahrscheinlich größer, und die Reichweite, aber wahrscheinlich schlechtere Spurhaltungaber das könnte man wahrscheinlich trainieren... Eine präzisere Lokalisierung kann nur mit der Kante der Spule im rechten Winkel erfolgen.

Signalisierung durch Schall und Vibration auch unter Wasser schön wahrnehmbar.

Ich denke, dass ich in einem Jahr nicht mehr so teure Dinge tun werde und wieder gehen werde. Ich nehme diese Maschine wieder
und riskiere Nox und Unterwasserkopfhörer...das wird sicher mehr Gold sein :-D

GRATIS JAGEN, an Land und unter Wasser...

SirMaik - Michal

Der Artikel ist in die folgenden Kategorien eingereiht:

Kommentare

Pěkně si zalovil a i pěkně napsáno 👍

Tvl Michale, že to za tebe psala žena ? :-D :-D

Lukáši...já sám...to nevíš že mám umělecké střevo? ;-) :-D
Manželka jen kontrolovala chyby :-D

A video samozřejmě bude... ;-)

:-D :-D Tak to klobouk dolů , já neumím pořádně napsat ani seznam na nákup :-D :-D

Byli jsme tam před měsícem a taky jsem měl cukání vzít sebou vercajk. Nakonec jsem vyměkl. 🤦

Super Já bral pokaždý detik sebou na dovolenou i letos ale pokaždý jsem našel jen velký h..... :D

Pred asi týždňom som si bol tiež zahľadať s Noktov pod hladinu , no to bola paráda :-) čistá priezračná voda skoro bez bordelu a skoro na každom metri nejaká minca spolu za 2 dni som z vody vytiahol asi 130 mincí ( 97ks SK koruny + 22,57€) , 3 náušnice , 3 prstene a 1 AG náhrdelník 8-) :-D

Nač abstinovat že? :-)
Měl sis prodloužit šnorchl hadicí od vysavače a na nohu uvázat kouli. ;-)

Zajímavý počtení a zážitky, takhle má vypadat akční dovolená. ;-)

Krása

Pěkný a super zážitek. Nic ve zlém - ale jen snad...mne tenhle typ hledání (asi tedy ne pod vodou, někde u mola) nějak nejde pod fousy. Přijde mi úplně trapný chodit s metlou na plážích...dokonce mezi lidma a tahat co tam kdo ztratil...vlastní zážitek ze Španěl, kdy chlapík vytáhl dva náramky a nějaké drobné přímo vedle ležících lidí na dece...a zamozřejmě okamžitě mizel. Aniž by se kohokoli zeptal. Což určitě tedy není tvůj případ. Ale bylo to na hovno. Všichni jsme koukali jako blázni. Občas po nějaké akci u nás na koupáku zajdu prohledat co kdo potratil a vesměs vše co najdu hodím pak na obec. Oni pak pustí info do rozhlasu a lidi si chodí. Hodně řetízků, snubáků a dětských věcí si znova našlo majitele. Už dvakráte jsme vyhmátli dva čuromrdány co se na to vysloveně zaměřují...počkají na obecní akci a za dva dny šli na věc...Někdy se divým, když se tady někdo chlubí snubákem nebo svatebním prstenem i se jménem a datumem. Ale znovu - nic ve zlém a lovu zdar :-) .

GumaLee mezi davy lidí bych to asi taky nedal... ale když lidi odejdou najít pár ztracených mincí, proč ne... i u nás hledáme věci ztracené, vyhozené, schované... snubní prsten s celým jménem mám taky, ale nedohledal jsem majitele...německý voják z války, to už prostě nejde...

video z akce :-)

https://www.youtube.com/watch?v=zBiYjq4hI6M

Dobrý video, ten písek je dobrej, v Chorvatku z těch kamínku by se to hůř dostávalo. 8-)

Beitrag hinzufügen

Um einen Beitrag hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden. Wenn Sie noch kein Konto auf dieser Webseite haben, registrieren Sie sich.

↑ Zurück nach oben + Mehr sehen

Nach oben