Römerzeit – Funde

Subkategorien

basic.loading

Übergehen zu:

Římská spona Die Römerzeit ist mit dem Aufenthalt der germanischen Stämme der Markomannen und Quadi in unserem Gebiet verbunden. Ihre Namen sind dank antiker Berichterstatter bekannt, aber die Archäologie kann die Funde der einzelnen Stämme nicht voneinander unterscheiden. Es wird angenommen, dass die Markomannen den größten Teil Böhmens bewohnten. In Mähren waren beide Stämme gemeinsam vertreten. Der Beginn der römischen Epoche wird in der Literatur seit langem auf den Beginn der n. Chr. datiert. Aber es wurde jetzt auf etwa 30 v. Chr. zurückgeschoben. Es ist klar, dass mit der Ankunft der germanischen Bevölkerung auf unserem Gebiet die keltischen Eliten Böhmen verlassen.
Hier wird ihr Weggang auf das Gebiet der heutigen Slowakei betrachtet. Ein gewisser Teil der landgebundenen Bevölkerung blieb aber sicherlich auf unserem Territorium sesshaft.

Auch bei den Funden zeigt sich, dass die Germanen auf einer viel niedrigeren kulturellen Entwicklungsstufe standen als die lokale keltische Bevölkerung. Doch dank der Kontakte mit dem Römischen Reich ist dieses anfängliche Handicap schnell ausradiert.

  • Und die spätlateinische Zeit 50/30 v. Chr. - 0
  • B1 Ältere Römerzeit 0 - 50 n. Chr.
  • B2 Älterer Römer 50 - 150 n. Chr.
  • C1 Jüngerer Römer 150 - 200 n. Chr.
  • C2 Jüngerer Römer 200 - 300 n. Chr.
  • C3 Jüngerer Römer 300 - 350 n. Chr.

Für die Archäologie sind aus dieser Zeit eine Reihe von Grabstätten und Siedlungen in unserem Gebiet erhalten. Die Deutschen nutzten den Urnenrhythmus für Bestattungen. Die Asche wurde dann in einen Aschenbecher oder in eine Grube zusammen mit den Resten unverbrannter Kohle gelegt. Die Siedlungen entstehen entlang von Wasserläufen, meist an sanften Hängen, die nach Süden oder Südosten ausgerichtet sind. Gegenwärtig scheint es in Böhmen mehr germanische Fundstellen zu geben als in Mähren.

Die Zeit des germanischen Aufenthalts in unserem Gebiet hat auch eine erste Besonderheit. Hier entstand die erste "staatliche Einheit", das sogenannte "Marobuds Reich". Viele Gelehrte haben viel Zeit damit verbracht, den Sitz dieses kurzlebigen Staates an der Grenze des Römischen Reiches zu suchen. Aber bisher haben wir keine glaubwürdigen Beweise, dass diese Stelle gefunden wurde.

Artefakt hinzufügen Beschreibung der Kategorie vorschlagen

Funde

↑ Zurück nach oben + Mehr sehen

Nach oben