Kriegsverbrechen

Subkategorien

GETRENNTE MEZE - 70 Jahre seit dem Ende der ersten Phase der Kollektivierung

GETRENNTE MEZE - 70 Jahre seit dem Ende der ersten Phase der Kollektivierung

namor
83076 98
Als ich vor einigen Tagen zwischen Oslov und Vlastec in Südböhmen unterwegs war, fiel mir eine Planierraupe von Stalinec auf, die am Straßenrand auf einem Feld stand. Als ich dahinter auf die weiten gepflügten Felder blickte, kam mir die Idee für einen Artikel zu diesem Thema in den Sinn. Meine Vorfahren waren Landwirte, mein Großvater war Landwirt und wir besitzen noch immer ein paar schöne Hektar Felder und Wiesen. Daher liegt mir dieses Thema irgendwie am Herzen, auch wenn die Folgen dieser Aktion fatal waren.Das Umpflügen von Wiesen und Gehölzen wird heute oft mit Landschaftsökologie in Verbindung gebracht, und dieser Eingriff in die tschechische Landschaft war eindeutig ein schwerwiegender Eingriff, der die tschechische Landschaft verändert und irreversibel geschädigt hat.
Polen finden Massengräber von NS-Opfern

Polen finden Massengräber von NS-Opfern

Viky
9604 1
Gräber mit den sterblichen Überresten von 8 000 Menschen wurden von Ermittlern in Polen in der Nähe des Konzentrationslagers Soldau gefunden. Die Deutschen wollten die Begräbnisstätten verstecken. Sie verbrannten die Leichen, begruben sie und pflanzten Bäume. Zu den Opfern gehörten Angehörige der polnischen Elite, Soldaten, Widerstandskämpfer und Juden.
29.10.2010 Entdeckung eines Massengrabes bei Dobronín 29. 10. 2010

29.10.2010 Entdeckung eines Massengrabes bei Dobronín

Viky
8036 0
Mindestens dreizehn Menschen wurden in einem Massengrab in Dobronín in der Region Jihlava begraben. Diese Nachricht wurde vor elf Jahren in den Medien veröffentlicht. Nach Zeugenaussagen sollten die zur Umsiedlung bestimmten deutschen Einwohner in dem Grab bestattet werden.
19.10.2014 Deutschland gibt von den Nazis beschlagnahmtes Gemälde zurück 19. 10. 2014

19.10.2014 Deutschland gibt von den Nazis beschlagnahmtes Gemälde zurück

Viky
10852 1
Fast 70 Jahre nach dem Krieg hat Deutschland ein seltenes Gemälde, das die Nazis für Hitlers Museum gestohlen hatten, an Polen zurückgegeben. Konkret handelt es sich um ein Werk des venezianischen Malers Francesco Guardi mit dem Titel "Die Palasttreppe". Doch die Suche nach Tausenden von Kunstwerken, die an unbekannte Orte verschwunden sind, geht weiter.
4. 7. 2010 283 deutsche Totenköpfe begraben 4. 7. 2010

4. 7. 2010 283 deutsche Totenköpfe begraben

Viky
7669 2
Die Überreste der ursprünglichen deutschen Bewohner wurden in der Nähe von Deštné begraben. Es wurde spekuliert, dass sie am Ende des Zweiten Weltkriegs ermordet wurden. Ihre genauen Identitäten sind nicht bekannt.
Sie entdeckten die Leichen von Nonnen, die brutal ermordet worden waren

Sie entdeckten die Leichen von Nonnen, die brutal ermordet worden waren

Viky
23646 3
Archäologen haben kürzlich die Skelette katholischer Nonnen entdeckt, die am Ende des Zweiten Weltkriegs von der Roten Armee ermordet wurden. Ihre Entdeckung endet mit monatelanger Suche. Sie haben auf besonders brutale Weise ihr Leben verloren, als sie im Krankenhaus geholfen haben. Die Soldaten töteten auch Patienten.
Eine schockierende Botschaft aus der Vergangenheit: Identifikationsstempel von Kindern im Vernichtungslager Sobibor

Eine schockierende Botschaft aus der Vergangenheit: Identifikationsstempel von Kindern im Vernichtungslager Sobibor

GM4PRO
37903 15
Bei Ausgrabungen im Vernichtungslager Sobibor in Polen wurden vier Erkennungszeichen von ermordeten jüdischen Kindern gefunden. Alle kamen aus Amsterdam, das im Frühjahr und Sommer 1943 Teil der gezielten Vernichtung der niederländischen Juden war. Allein in diesem Lager wurden in nur 16 Monaten mehr als eine Viertelmillion Menschen, darunter Tausende von Kleinkindern, grausam ermordet.

↑ Zurück nach oben + Mehr sehen

Nach oben